Wattwanderung zur Seehundbank

Weit draußen im Solthörner Watt liegt eine Sandbank. Sie wird ganzjährig von Seehunden besucht. Bei ablaufendem Wasser zieht es die Tiere immer wieder dort hin. Bringen dort ihre Jungen zur Welt und säugen sie, ruhen sich aus und nutzen die Sonne für ihren Fellwechsel. Sie fühlen sich sicher, denn wir haben ausreichend Abstand durch den vorlaufenden 10 Meter tiefen Priel. Von der anderen Seite können wir sie gut beobachten in ihrer natürlichen Umgebung.

Wattwanderung Seehundbank
Wattschnack

Start ist in Tossens. Die Tour ist ca 7km lang. Wir sind um die 3 Stunden unterwegs. In den wärmeren Monaten laufen wir die Sommerroute, es geht über Sandwatt, durch mehrere Priele und Schlickwatt. Je nach Tide wird es auch mal bis zum Hintern nass. Wir wandern zum Unterfeuer Tossens (interessant für Geocacher). Dort machen wir eine kleine Pause und wandern weiter zur Seehundbank. Die Winterroute ist an die Stiefelzeit angepasst. Trotzdem kann es passieren das mal ein Stiefel stecken bleibt oder nass wird.

Den Rückweg laufen wir eine andere Strecke. Dabei gibt es am Prielrand so einiges zu entdecken. Für die Wanderung ist genug Zeit eingeplant damit sie jeder genießen kann.

INFO – Hunde dürfen an dieser Wanderung nicht teilnehmen.

Zur Seehundbank empfehlen wir im Sommer Wattschuhe oder Beachies. Man kann auch barfuß laufen. Die Wintertour laufen wir in Stiefeln. Bitte achtet auf Wetter entsprechende Kleidung. Denkt an Sonnenschutz und ausreichend Flüssigkeit aber auch ausreichend warme Kleidung. Für den Winter bitte die Mütze nicht vergessen.

An der Tour können Kinder ab 8 Jahre teilnehmen. Kinder bis 14 Jahre nur in Begleitung eines volljährigen Aufsichtsberechtigten.

Schaut euch auch unsere andern interessanten Wattwanderungen an.

Hier ein paar Bilder zur Seehundbank